Mit Kunst und Handwerk - Kulturveranstaltungen im Industriepark Nord.Westfalen

Forum für vielfältige künstlerische Aktivitäten

Immer mehr Künstler (im Bild „Stoffwechsel“) wagen sich auf das anfangs noch unbekannte Terrain, um unter dem Logo „Industrie-Arts by Gossens“ ihre Arbeiten zu präsentieren. Foto: Gossens

13.10.2016

COESFELD. Künstler aus Coesfeld und Umgebung können ihre Werke oder ihr musikalisches bzw. philosophisches Können im industriellen Ambiente kostenlos präsentieren. Möglich macht das die Firma Gossens im Industriepark Nord.Westfalen.

In den großzügigen Ausstellungsräumen sowie auf dem Firmengelände bietet sie unter dem Logo „Industrie-Arts by Gossens“ kreativen Köpfen ein Forum für Aktivitäten. Bilder- bzw. Skulpturenausstellung, musikalische Darbietung, Lesungen, Comedy, Magie, Adventsmarkt.

„Vieles ist denkbar“, wie Firmeninhaber Olaf Gossens in seiner Pressemitteilung betont.Er freut sich, dass sein Angebot bisher so gut angenommen wird und Kultur das Industrieunternehmen bereichert. Als erstes wagte sich die Coesfelder Künstlergruppe „Stoffwechsel“ (Bernd Brüning, Sixtus Spillner & Heinz-Josef Mess) auf das unbekannte Terrain. Ganz spontan organisierten sie eine kreative Bilderausstellung. War die Besucherzahl zur Eröffnung aufgrund noch fehlender Werbestrukturen nur spärlich, so stieg sie mit jeder Veranstaltung kontinuierlich an.

Inzwischen kann Industrie-Arts by Gossens auf eine Anzahl von Künstlern zurückblicken, welche bei dem Metallbauunternehmen zu Gast waren. Hellena Spillner (in der Poetry-Slam Szene wohlbekannt), die Punkrockgruppe Sofawolf aus Dülmen, Balkan Boys aus Ahaus und Meikel Fernweh traten auf.

Seit September stellen Wiltrud Peiler und Rainer Gardian einige ihrer Werke aus. Unter dem Motto „Phantasie & Technik“ präsentieren sie noch bis zum 13. November eine Mischung aus bunter phantasievoller Farbenpracht und künstlerisch bis ins kleinste Detail perfekt ausgearbeitete Bilder der Extraklasse.

Interessierte Besucher können diese Ausstellung bei Gossens-Metallbau, Curiestr. 2 in Coesfeld, montags bis freitags von 8 Uhr bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Absprache außerhalb der Öffnungszeiten besichtigen (Wochenendführungen möglich). Eine Anmeldung wird empfohlen unter Tel. 0176/519 488 38.

Quelle: Allgemeine Zeitung vom 13.10.2016

Zurück

Diese Seite teilen: